Why him?

Inhaltimg_0871
Ned Flemming ist ein Familienvater und Inhaber der Firma Flemming Co., einem Druckunternehmen. Ned fährt zusammen mit seiner Frau Barb und seinem Sohn Scotty zu seiner Tochter Stephanie, die an der Stanford University studiert. Als die Familie dort ankommt merken sie, dass Stephanie mit Laird Mayhew zusammen ist, der sehr reich ist und einen etwas anderen Humor hat. Ned fängt an Laird zu hassen und Stephanie versucht ihren Vater zu überzeugen, dass Laird ein netter Mensch ist, doch sie kann ihn nicht umstimmen. Als Laird dann auch noch Ned um die Hand seiner Tochter bittet, flippt er komplett aus und versucht alles um den Antrag zu verhindern. Laird dagegen versucht alles um Ned überzeugen zu können, Stephanie zu heiraten.

Eigene Meinung
Ich habe den Film im Kino gesehen und fand ihn sehr lustig, da er einen sehr guten Humor hat. Schon am Anfang, als Ned mit seiner Tochter Stephanie per Video telefoniert, war es sehr lustig, da Laird ins Zimmer reinkommt und sich auszieht.
Es gab sehr viele witzige Momente, in denen ich lachen musste.
Ich finde auch, dass es eine sehr gute Handlung ist, da es „Alltag Momente“ sind. Heutzutage kann jede Frau einen Mann haben, der so wie Laird tickt. Darum finde ich auch den Charakter der Schauspieler war sehr lustig. Es war auch eine sehr lustige Beziehung zwischen Laird und Ned, da sie komplett andere Charakter haben und sich die ganze Zeit gestritten haben.
Ich finde, es ist ein sehr guter Film gerade für Jugendliche und junge erwachsende.
Ein paar Informationen zum Film
„Why him?“, ist eine US-amerikanische Komödie von John Hamburg. Die Hauptrollen spielen James Franco und Bryan Cranston. Der Film ist ab 12 Jahren und hat eine Länge von 112 Minuten.
Ähnliche Filme sind z.B Hangover, 22 Jump Street, Bad Neighbors…

Lieblingsszene
Ich hatte bei diesem Film mehrere Lieblingsszenen, da ich sehr oft lachen musste und ich den Film, an vielen Stellen sehr gut fand. Eine Lieblingsstelle war, als Ned auf der Toilette saß und er nicht die Spülung entdeckt hat, da es in diesem Haus keine gibt und so der Butler von außen die Spülung fernsteuern musste. Eine andere tolle Szene war auch, als Laird sich die Weihnachtskarte auf seinen Rüchen tätowiert hat, mit den Worten „Happy Holidays“ und der Familie von Stephanie.

Spoileralarm!
Am Ende haben sich Laird und Ned so stark gestritten, dass Stephanie gesagt hat, dass ihre Familie wieder nach Hause gehen soll. Laird hat dann Stephanie, ohne dass sie davon etwas wusste, zu sich nach Hause gebracht. Dort hat Laird von Ned die Erlaubnis bekommen Stephanie zu heiraten, doch sie sagt nein, da sie zuerst ihr Studium fertigmachen will.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s