Den Sternen so nah

IMG_1022

Inhalt
Das Unternehmen Genesis mit der Leitung von Nathaniel organisiert den ersten Flug zum Mars. Sarah Elliot, die eine der Astronautencrew ist, merkt dass sie schwanger ist. So wird Gardner auf dem Mars geboren und von seiner Ersatzmutter Kendra großgezogen, da seine Mutter nach der Geburt gestorben ist. Gardner kann nicht auf die Erde, da sein Körper nur den Bedingungen auf dem Mars angepasst ist und so chattet er regelmäßig mit Tuna, einem Mädchen, das auf der Erde wohnt. Sein großer Traum ist auf die Erde zu reisen. Schließlich wird sein Traum erfüllt und er reist nach einer komplexen Operation auf die Erde, wo ihm besonders gut das Wasser und die Farben gefallen. Gardner wird in einem Raum untergebracht, um ihn zu untersuchen. Da er unbedingt seinen Vater treffen möchte, flüchtet er und sucht Tuna in ihrer Schule. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Gardners Vater, wobei sich Gardners Gesundheitszustand verschlechtert und er in Lebensgefahr ist.

Eigene Meinung
Ich finde, der Film war sehr abwechslungsreich. Es war ein Mix aus Action, Gefühl, Science-Fiction und Liebesgeschichte.
Der Film hat eine sehr schöne Geschichte. Er hat mehrere lustige, traurige und liebevolle Momente. Ein sehr lustiger Teil war, als Gardner kein Sarkasmus versteht und so die Dinge sagt, wie er denkt so hat er Tuna in Gesicht gesagt, das er sie wunderschön findet, obwohl es ihr sehr peinlich war. Es gab aber auch traurige Momente als Gardner in Lebensgefahr ist, da sein Herz und seine Knochen der Erde nicht angepasst ist und deshalb nur auf dem Mars richtig „arbeiten“ kann. Gardner ist auf die Erde gekommen, um seinen Vater zu finden. Als er ihn gefunden hat, passiert jedoch etwas sehr schreckliches und zugleich tolles -> Spoileralarm, was man am Anfang des Filmes nur hätte schwer erraten können. Der Film ist ein klassischer Konflikt eines Liebesdramas. Gardner und Tuna müssen Hürden, Probleme und Grenzen überwinden um zusammen zukommen. Der Film zeigt ebenfalls die Zukunft, die eintreffen wird, da bestimmt einmal Wissenschafter herausfinden, wie man auf dem Mars landet.

Ich würde den Film weiterempfehlen, da ich ihn sehr witzig und gut gefunden habe. Und er eine sehr schöne Handlung hat.

Ein paar Informationen zu dem Film
Den Sternen so nah ist ein US-amerikanischer Film des Regisseurs Peter Chelsom aus dem Jahr 2017. Der Film hat eine Länge von 121 Minuten und ist ab 6 Jahren freigegeben.
Ähnliche Filme sind z.B Das Schicksal ist ein Mieser Verräter, Für immer Liebe…

Lieblingsszene
Ich habe in diesem Film mehrere Lieblingsszenen, die mir sehr gut gefallen haben. Eine ist jedoch, als Gardner erfährt, dass er auf die Erde kommt. Es war ein sehr großer Moment für ihn, da er schon immer geträumt hat einmal dort hinzufliegen. Er hat sich sehr darüber gefreut.

Spoileralarm!
Am Ende finden Gardner und Tuna den Mann, der angeblich sein Vater sein soll. Dieser Mann ist jedoch der Bruder von Gardners Mutter. Gardner ist sehr traurig und möchte sich im Meer umbringen, indem die Asche seiner Mutter liegt. Nathaniel und Kendra retten ihn jedoch rechtzeitig und Gardner hat realisiert, dass Natahniel sein Vater ist. Da es Gardner immer schlechter geht, fliegen sie mit ihm aus der Erdatmosphäre hinaus. Gardner erholt sich daraufhin wieder und fliegt zusammen mit seinem Vater wieder zurück zum Mars.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s